Zurück zur Startseite

Starke Männer – Figuren disruptiver Politik in transnationaler Perspektive

Tagung

Mittwoch 24. März bis Freitag 15. März
Videokonferenz

Anmeldung / Teilnahme:

Bitte senden Sie bis zum 15. März 2022 eine E-Mail an: 

Ansprechpartner: Simon Lieb

Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung erhalten
Sie rechtzeitig per E-Mail.

Progamm-Flyer als PDF downloaden


Der Aufstieg von Populisten und Autokraten unterschiedlicher Couleur auf dem politischen Parkett hat autoritäre Führungsmodelle wieder stärker in den Fokus wissenschaftlicher Forschung gerückt. Die Tagung problematisiert dieses Wiedererstarken des Autoritären mit Fokus auf seine politischen Repräsentanten und deren mediale Figuration in transnationaler Perspektive. „Starke Männer“ sind ein globales Phänomen. Sie eint ein disruptiver Politikstil, der historisch gewachsene Allianzen erschüttert und mit politischen Gepflogenheiten bricht. Sie stehen für eine Personalisierung des politischen Feldes, die heroisch akzentuiert ist. Die Tagung nimmt diese zeitgenössische Sozialfigur in den Blick und fragt anhand von Fallbeispielen nach den Männlichkeitskostruktionen, Inszenierungspraktiken und Politikstilen „starker Männer“.

Tagung des Teilprojekts S2: Personalisierung:
Subjektivierung und Autorität

Organisation: Ulrich Bröckling, Dorna Safaian, Nicola Spakowski

Anmeldung
Der interne Bereich finden Sie nun auf der Teamplattform des SFB 948. Hinweise zum Login und zur Bedienung der Teamplattform finden Sie in diesem Dokument.